Digitale Sounds im Unterricht – Fortbildungsreihe mit lev

with Keine Kommentare

Brin­gen wir es mal auf den Punkt: Der Musik­un­ter­richt an öffent­li­chen Schu­len steckt in einer tie­fen Kri­se. Ein Pro­blem liegt in der gro­ßen Dis­kre­panz zwi­schen dem gegen­wär­ti­gen kul­tu­rel­len Leben und den Inhal­ten des Musik­un­ter­richts. Gera­de die älte­re Leh­rer­ge­nera­ti­on hat häu­fig wenig Ver­ständ­nis für, ab und an sogar Abnei­gung gegen die Musik­kul­tur ihrer Schü­le­rIn­nen. Betrach­tet man den all­ge­mei­nen Umgang mit Musik im „hoch­kul­tu­rel­len“ (iro­ni­sche Anfüh­rungs­zei­chen) Seg­ment und im spe­zi­el­len die Aus­bil­dungs­in­hal­te ange­hen­der Lehr­kräf­te, so hat man manch­mal den Ein­druck, als hät­te die Musik­ge­schich­te nach der Wag­ner­schen Spät­ro­man­tik ein­fach auf­ge­hört. Dabei ist seit­dem soviel wahn­sin­nig inter­es­san­tes pas­siert. Gera­de die elek­tro­ni­sche Tech­no­lo­gi­sie­rung hat voll­kom­men neue Klang­wel­ten geschaf­fen und schafft sie heu­te noch: Sam­pling, Remix, Sound­s­capes, Tech­no, Hip-Hop und­und­und. Die Musik, wie sie uns heu­te in all ihren bunt schil­lern­den Facet­ten umgibt, kann nur ver­stan­den wer­den, wenn wir die jün­ge­re Musik­ge­schich­te ver­ste­hen. Natür­lich kommt der­zeit eine jün­ge­re Leh­re­rIn­nen­ge­nera­ti­on an die Schu­len, die mehr Ver­ständ­nis für aktu­el­le Musik mit­bringt, aber wir alle wis­sen, dass die­se neu­en viel zu wenig sind. Was also tun?

Hier ein Anfang:

Anfang 2019 bie­tet lev in Koope­ra­ti­on mit dem Bun­des­ver­band Musik­un­ter­richt LV Ber­lin und der Lan­des­mu­sik­aka­de­mie Ber­lin eine Fort­bil­dungs­rei­he zum The­ma digi­ta­le Musik­kul­tur an. Anmel­dun­gen über die Home­page des BMU.

Modul 1: Das Smart­pho­ne und sei­ne Musik (17.1. 15-18 Uhr / 14.2 17-18 Uhr: Webi­nar)
Das Smart­pho­ne ist für vie­le Schüler/innen und Lehr­kräf­te zum stän­di­gen Beglei­ter gewor­den. Weni­gen ist aller­dings das Poten­zi­al der klei­nen Taschen­com­pu­ter bewusst. Sie sind sehr viel­sei­ti­ge Musik­in­stru­men­te und eig­nen sich für den Ein­stieg ins Musik­ma­chen mit digi­ta­len Medi­en. Prag­ma­tisch und pra­xis­nah wer­den die Gerä­te fokus­siert, die die Schüler/innen bereits mit in das Klas­sen­zim­mer brin­gen. Anknüp­fend an einen Über­blick über geeig­ne­te Apps für iOS und Andro­id wer­den exem­pla­risch didak­ti­sche Kon­zep­te bespro­chen und durch­ge­spielt.

Modul 2: Freie Soft- und Hard­ware für den Musik­un­ter­richt (21.2. 15-18 Uhr / 14.3 17-18 Uhr: Webi­nar)
Um effek­tiv in der päd­ago­gi­schen Pra­xis ein­ge­setzt wer­den zu kön­nen, soll­te Musik­soft­ware für die Lap­top oder Desk­top-PCs im Com­pu­ter­raum der Schu­le frei ver­füg­bar sein. So ent­ste­hen für Lehr­kräf­te und Schü­le­rIn­nen kei­ne Lizenz­ge­büh­ren. Außer­dem soll­te sie qua­li­ta­tiv hoch­wer­tig und päd­ago­gisch durch­dacht sein. Der­ar­ti­ge Soft­ware fin­den sich zu vie­len musi­ka­li­schen The­men und Auf­ga­ben (Kom­po­si­ti­on, Musik­ge­schich­te, Pro­duk­ti­on, Djing, Instru­men­ten­bau, etc.), für unter­schied­li­che Alters­grup­pen, sowohl für digi­tal wenig erfah­re­ne als auch für fort­ge­schrit­te­ne Lehr­kräf­te. In die­sem Kurs wird eine pra­xis­er­prob­te Aus­wahl der bes­ten Pro­gram­me vor­ge­stellt, um dann bei­spiel­haf­te Pro­jek­te durch zu spie­len. Auf die­sem Weg wird die Inte­gra­ti­on des Com­pu­ters in die eige­ne päd­ago­gi­sche Pra­xis sehr ein­fach.

Modul 3: Making – Musik und Tech­nik ver­ste­hen und gestal­ten (11.3. 15-18 Uhr / 11.4 17-18 Uhr: Web)
In der Medi­en­päd­ago­gik hat sich in den ver­gan­ge­nen Jah­ren das ‚Making‘ eta­bliert, bei dem Schü­le­rIn­nen durch die krea­ti­ve Gestal­tung simp­ler Gerä­te und Expe­ri­men­te tech­ni­sche Inhal­te selbst­stän­dig ent­de­cken. Der­ar­ti­ge Kon­zep­te fin­den sich auch auch für die Musik­päd­ago­gik und sie sind The­ma die­ses Kur­ses. Zum Bei­spiel kön­nen mit dem Makey Makey sehr ein­fach eige­ne Musik­in­stru­men­te oder Klang­in­stal­la­tio­nen gestal­te­tet, mit dem Cal­lio­pe Mini kön­nen Lärm­sen­so­ren gebaut und für etwa einen Euro kön­nen bereits klei­ne Mikro­fo­ne gelö­tet wer­den. Der Musik­un­ter­richt ist tat­säch­lich ein idea­ler Ort für der­ar­ti­ge tech­ni­sche Inhal­te, da Musik geschicht­lich und gegen­wär­tig betrach­tet eine sehr tech­ni­sche Dis­zi­plin ist.

Willst Du auf dem Laufenden bleiben? Abonnier' unseren Newsletter!