lev auf Schloß Trebnitz

with Keine Kommentare

Im März lei­te­ten Deniz und Pio­tr von lev den Work­shops zum The­ma elek­tro­ni­sche Sounds auf dem deutsch-pol­ni­schen Jugend­aus­tausch im Schloß Treb­nitz.

Dabei nah­men die Kin­der zunächst Stim­men und Umge­bungs­ge­räu­sche im Schloß auf, um dar­aus Loops zu bas­teln, die den Anfang eige­ner Stü­cke bil­de­ten. Im Ver­lauf des fünf­tä­gi­gen Pro­gramms lern­ten sie, mit­hil­fe einer DAW (DIGITAL AUDIO WORKSTATION) und vir­tu­el­ler Instru­men­te ver­schie­de­ne Ele­men­te eines Songs zu fixie­ren und dar­aus einen dyna­mi­schen Track zu kom­po­nie­ren. Dabei ging es schließ­lich auch um die ein­zel­nen Pro­duk­ti­ons­schrit­te im digi­ta­len Klang-Stu­dio. Die Kids erforsch­ten, mit wel­chen Audio-Effek­ten Instru­men­te und auf­ge­nom­me­ne Klän­ge ver­frem­det bzw. bestimm­te Klän­ge oder Ton­spu­ren prä­sen­ter gemacht wer­den kön­nen. Die Resul­ta­te waren sti­lis­tisch sehr divers: Wäh­rend die Grup­pe, die sich fort­an MEALLA nann­te, einen stim­men­las­ti­gen, leicht psy­che­de­lisch ange­hauch­ten Pop­song kom­po­nier­te, feil­ten eini­ge pol­ni­sche Jungs an ihren Rap-Skills, indem sie einen Text über den Haus­meis­ter ihrer Schu­le ver­ton­ten. Die Grup­pe Lucky Fri­ends kom­po­nier­te gleich zwei Tracks, die sie letzt­end­lich zu einem fun­ki­gem Elec­tro-Track zusam­men­col­la­gier­ten. Zum Schluß prä­sen­tier­ten die Kin­der des Musik-Work­shops gemein­sam mit den Teil­neh­mern der ande­ren Medi­en-Work­shops ihre Ergeb­nis­se vor den Klas­sen­ka­me­ra­den sowie den extra dafür ange­reis­ten Eltern und Leh­rern.

Willst Du auf dem Laufenden bleiben? Abonnier' unseren Newsletter!