Loop bei „Good Vibrations“

with Keine Kommentare

Am Don­ners­tag, den 30.03.17, gab es einen Loop Work­shop im Musik­in­stru­men­ten­mu­se­um Ber­lin im Rah­men des Begleit­pro­gramms der Aus­stel­lung ‚Good Vibra­ti­ons – eine Geschich­te der elek­tro­ni­schen Musik­in­stru­men­te‘.

Unter dem Titel ‚Alles schwingt‘ ging es um die Fra­ge, war­um eigent­lich alles um uns her­um stän­dig schwingt. Was sind Schall­wel­len? Wie wird Schall in elek­tri­sche Schwin­gun­gen und zurück ver­wan­delt? Wie schwin­gen elek­tro­ni­sche Instru­men­te? Auf der Suche nach Ant­wor­ten konn­ten die 20 teil­neh­men­den Kin­der mit offe­nen, elek­tro­ni­schen Instru­men­ten spie­len, Dosen­te­le­fo­nen baue, und mit unter­schied­li­chen Mikro­fo­nen und Laut­spre­chern expe­ri­men­tie­ren. Am Ende ging es in die Aus­stel­lung, wo die Kin­der vie­le der spiel­ba­ren Expo­na­te aus­pro­bie­ren durf­ten, um einen Ein­blick in die Welt der elek­tro­ni­schen Instru­men­te und ihrer rie­si­gen Klang­mög­lich­kei­ten zu bekom­men.

Am 1.6. fin­det der Work­shop übri­gens noch ein­mal statt, ist aber lei­der schon aus­ge­bucht. Am Sams­tag, den 29. April, ist dafür die Klang­in­stal­la­ti­on ‚Kalei­do­scope Eyes‘ bei der Eröff­nung des Elec­tro­nic Sound Gar­den im Musik­in­stru­men­ten­mu­se­um zu erle­ben.

Deine Gedanken zu diesem Thema

Willst Du auf dem Laufenden bleiben? Abonnier' unseren Newsletter!