Der Klang der Zukunft – Eine Geschichte der elektroakustischen Musik

13 Minu­ten, die die Musik­ge­schich­te ver­än­der­ten: Klän­ge wie Orga­nis­men. Sie wan­dern durch den Raum, sie schwel­len an, ver­schmel­zen und ver­glim­men. Als Karl­heinz Stock­hau­sens elek­tro­akus­ti­sches Werk “Gesang der Jüng­lin­ge” 1956 urauf­ge­führt wur­de, hiel­ten sich fre­ne­ti­scher Bei­fall und Buh-Rufe die Waa­ge. Heu­te gilt das Werk als Mei­len­stein.
Elek­tro­akus­ti­sche Musik bezeich­net ver­schie­de­ne Spiel­wei­sen expe­ri­men­tel­ler bzw. Neu­er Musik, die sich der Mit­tel und Tech­ni­ken elek­tro­ni­scher Klang­pro­duk­ti­on und -trans­for­ma­ti­on bedient, um damit neue musi­ka­li­sche Pote­nia­le und Ästhe­ti­ken zu ent­de­cken.

Dieses Konzept lässt sich je nach zeitlichem Rahmen bzw. inhaltlichen Vorstellungen aus folgenden thematischen Einheiten zusammensetzen:

  • Paris, Köln, New York: Entstehungsmomente elektroakustischer Musik
  • Pierre Schaeffer und die Enstehung der Musique Concrete
  • Francois Bayle und die Erfindung des Acousmoniums
  • Soundscapes
  • Schlüsselwerke der elektroakustischen Musik
  • Mixed Media Pieces und Live-Elektronik
  • Ästhetiken und Kompositionsprozesse
  • Klangexperimente
  • Algorithmische und Generative Musik
  • Grenzüberschreitungen von populärer und elektroakustischer Musik
  • Aktuelle Entwicklungen

Ziel ist eine erste Übersicht über Stile und Ästhetiken elektroakustischer Musik und ihrer musiktheoretischen, philosophischen und technischen Inhalte.
Anhand von Beispielen werden diese Themen erläutert und können dann in praktischen Aufgaben vertieft werden.

Neben den gängigen Präsentationsmedien werden zur Vermittlung Laptop, Tablet oder Smartphone, beispielsweise zur Internetrecherche eingesetzt. Außerdem können neben anderer freier Musiksoftware die levTools oder das loop-Ensemble für praktische Übungen eingesetzt werden.

Dieses Konzept kann mit Kindern ab der 5. Klasse umgesetzt werden. Es eigent sich aber auch besonders für ältere Teenager und junge Erwachsene bzw. Musikpädagogen, die einen Einblick in dieses spannende und oft wenig bekannte Genre zeitgenössischer Musik erfahren möchten.