Max (for Live)

Pro­gram­mie­ren in Max4Live eröff­net unzäh­li­ge Mög­lich­kei­ten. Auf ver­gleichs­wei­se ein­fa­chem Wege lässt sich ganz eige­ne Soft­ware ent­wi­ckeln und so fal­len die Beschrän­kun­gen der DAW Able­ton Live prak­tisch weg. Der Rea­li­sie­rung auch der eigen­wil­ligs­ten künst­le­ri­schen Ide­en steht dann nichts mehr im Wege.
Max4Live ist eine visu­el­le Ent­wick­lungs­um­ge­bung, bei der Objek­te in einem soge­nann­ten Patch mit­ein­an­der ver­bun­den wer­den. So las­sen sich rela­tiv ein­fach von Grund auf eige­ne Instru­men­te und Audio-Effek­te pro­gram­mie­ren oder auch außer­ge­wöhn­li­che Hard­ware-Con­trol­ler ein­bin­den: Poly­rhyth­mi­sche Drum-Sequen­zer, gra­nu­la­re Glitch-Sam­pler oder Devices, die Noten und Auto­ma­tio­nen ran­do­mi­sie­ren oder Effekt-Rou­tings kon­trol­lie­ren, es geht eini­ges.