Appmusik – Musik mit Smartphones

Das Smart­pho­ne ist für sehr vie­le Kin­der und Jugend­li­che zum stän­di­gen Beglei­ter gewor­den. Nur weni­gen ist aller­dings bewusst, was für Mög­lich­kei­ten in die­sen klei­nen Taschen­com­pu­tern steckt. So sind sie auch sehr viel­sei­ti­ge Musik­in­stru­men­te und ide­al für den Ein­stieg ins Musik­ma­chen mit digi­ta­len Medi­en.

Mit diesem Konzept soll aufgezeigt werden, mit welchen Apps und Tricks die smarten Telefone zum Klingen gebracht werden können. Dabei werden sie nicht nur als elektronische Instrumente verwendet, sondern können auch zum Aufnehmen von Klängen aus der alltäglichen akustischen Umwelt eingesetzt werden. Die gesampelten Sounds werden danach am Touchscreen bearbeitet und schließlich musikalisch eingesetzt. Außerdem können mit der richtigen App Beats programmiert und per Sequencer abgefeuert, der Klang der eigenen Stimme kann mit allerlei Effekten gestaltet werden, etc..

Smartphones sind sehr vielseitige Geräte und so ist die inhaltliche Gestaltung dieses Konzepts wie auch die Auswahl der Apps abhängig von der Zielsetzung.

Diese Konzept verfolgt folgende Ziele:

  • Vermittlung einer musikalischen Medienkompetenz im Umgang mit alltäglichen digitalen Geräten
  • Das Smartphone als Musikinstrument begreifen und seine musikalischen Möglichkeiten erkunden
  • Synthesizer, Sampler und Drumcomputer für die eigenen Geräte kennen und spielen lernen
  • Entdeckung der eigenen akustischen Umwelt mit dem Smartphone als portablen Aufnahmegerät
  • Gemeinsames Musizieren mit den eigenen Smartphones

Im Idealfall werden die eigenen Smartphones der Teilnehmenden verwendet, damit das Gelernte zu Hause weiter angewendet werden kann. Das Konzept arbeitet dabei mit frei verfügbaren oder sehr preisgünstigen Apps für Android und iOS Betriebssysteme.

Zur Zielgruppe gehören alle, die ein Smartphone besitzen (Android/iOS) und herauszufinden wollen, wie damit Musik gemacht werden kann.