Klangexperimente in den Osterferien – Soundparcours in der gelben Villa

with No Comm­ents

Fabi­an und Piotr von lev betreu­ten an vier Tagen in den Oster­fe­ri­en 2024 in der gel­ben Vil­la einen Sound­par­cours – ein offe­nes Ange­bot für Kin­der und Jugend­li­che, um elek­tro­ni­sche Musik­in­stru­men­te selbst zu erfor­schen. Dafür haben wir meh­re­re Sta­tio­nen vor­be­rei­tet, an denen mit Loops, Beats, Samples und Co. expe­ri­men­tiert wer­den konn­te. Den Kin­dern stan­den dafür Kopf­hö­rer-Split­ter zur Ver­fü­gung, um gemein­sam hinzuhören.

Klangstationen des Soundparcours

Zen­tra­les Ele­ment des Sound­par­cours war das von Fabi­an ent­wi­ckel­te Musik­spiel Loco Loop. Damit kön­nen bis zu acht Teil­neh­men­de ganz intui­tiv Geräu­sche in End­los­schlei­fe auf­neh­men, die Wie­der­ga­be­ge­schwin­dig­keit ändern und das Gan­ze mit Effek­ten belegen.

pata­tap lädt eben­falls nied­rig­schwel­lig zum Klang­ex­pe­ri­men­tie­ren ein. Als Web­site ist es direkt per Brow­ser zugäng­lich, wobei jeder Buch­sta­be ein Geräusch, gepaart mit For­men und Far­ben aus­löst. Hier konn­ten die Teil­neh­men­den auf der Com­pu­ter-Tas­ta­tur rich­tig Dampf ablas­sen und sich musi­ka­lisch austoben.

Um tie­fer in die Klang­ge­stal­tung elek­tro­ni­scher Musik ein­zu­stei­gen und eige­ne Musik­stü­cke anzu­fer­ti­gen, stand ein Lap­top mit der Musik­pro­duk­ti­ons-Soft­ware Able­ton Live inkl. dem dar­auf abge­stimm­ten Hard­ware-Con­trol­ler Push zur Ver­fü­gung. Man­che waren sehr eif­rig und kon­zen­triert bei der Sache und ver­fei­ner­ten ihre Kom­po­si­tio­nen über meh­re­re Tage hinweg.

Wei­te­re Sta­tio­nen waren zum Bei­spiel ein iPad mit den Apps Play­ground, Launch­pad, Figu­re und Blocs Wave. Hier konn­ten die Teil­neh­men­den ent­we­der allei­ne oder gemein­sam ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten der elek­tro­ni­schen Klang­ge­stal­tung ken­nen­ler­nen. Durch Wisch­ges­ten eige­ne Beats erstel­len und Live-Remi­xe anfertigen.

Ana­lo­ge Syn­the­si­zer (Korg Mini­lo­gue und Vol­ca Keys) und Drum­com­pu­ter (Korg Vol­ca Beats und Beh­rin­ger RD-6) aus­pro­bie­ren, Melo­dien und Rhyth­men pro­gram­mie­ren und mit diver­sen Dreh­reg­lern ver­for­men, war eben­falls mög­lich. Schließ­lich gab es ein Mikro­fon, um die Stim­me mit Effek­ten zu belegen.

Klänge selbst entdecken!

Im Sound­par­cours berei­ten wir für die Kin­der einen Raum vor, in dem sie selbst die Initia­ti­ve ergrei­fen, elek­tro­ni­sche Musik ent­de­cken und erfor­schen kön­nen. Jeder­zeit ste­hen wir ihnen dabei mit Rat und Tat zur Sei­te, moti­vie­ren sie zur Selbst­stän­dig­keit, hören gemein­sam hin und beant­wor­ten Fra­gen. Loops und Samples, Beats und Rhyth­men, Kom­po­si­ti­on und Pro­duk­ti­on sowie Effekt­ket­ten – hier kann alles spie­le­risch aus­pro­biert werden.

Die Kin­der gaben uns direkt Rück­mel­dung über Hür­den und Wün­sche – so konn­ten wir spon­tan auf indi­vi­du­el­le Ideen ein­ge­hen und die Ange­bo­te ent­spre­chend anpassen.

Eini­ge kamen gleich an meh­re­ren Tagen, um ihre Erfah­run­gen zu ver­tie­fen. Sie hat­ten gro­ße Freu­de am offe­nen Klanglabor. 

Want to stay up to date? Subscribe to our newsletter!